Rolf Lohse, Renaissancedrama und humanistische Poetik in Italien. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag 2015
ISBN: 978-3-7705-5827-8, 722 S., Euro 89,00

· Birgit Ulmer · PID: http://hdl.handle.net/21.11108/0000-0007-C2CB-9 Die vorliegende Habilitationsschrift ist in der renommierten Reihe Humanistische Bibliothek des Wilhelm Fink Verlags erschienen. Sie kommt mit ihrem schwarzen Ein­band, der von einem zugleich düsteren und akzentuiert beleuchteten, eindrucksvollen Gemälde geziert ist, edel daher. Der Titel […]

Read more

Angelo Poliziano – Dichter und Gelehrter, hg. v. Thomas Baier, Tobias Dänzer und Ferdinand Stürner. Tübingen: Francke Attempto, 2015 (Reihe: NeoLatina 24)
ISBN 978-3-8233-6977-6, 278 S., Euro 98,00

· Rolf Lohse · PID: http://hdl.handle.net/21.11108/0000-0007-C2D9-9 Dieser Sammelband enthält sechzehn Beiträge, die auf einer Tagung zu Poliziano in Würzburg vom 3.–5. Juli 2014 vorgetragen worden sind. Anlaß und Bestimmung des Bandes formuliert das Vorwort (ix–x): Er ist Eckart Lefèbvre gewidmet, der […]

Read more

Raffaele Urraro, «Questa maledetta vita.» Il «romanzo autobiografico» di Giacomo Leopardi. Firenze: Olschki Editore 2016
ISBN 978-88-22-26378-0, pp. 445, Euro 39,00

· Franca Janowski · PID: http://hdl.handle.net/21.11108/0000-0007-C2DA-8 Wenige Leben von italienischen Literaten wurden so gründlich und schonungslos un­tersucht wie die unglückliche Existenz des Dichters Giacomo Leopardi. Neben den zahlreichen wissenschaftlichen Studien, die akribisch die historischen, politischen, ideologischen, aber auch kulturellen und literarischen […]

Read more

Giorgio Agamben, La vita delle forme. A cura di A. Lucci e L. Viglialoro. Genova: Il Nuovo Melangolo 2016
ISBN 978-88-70-18988-9, pp. 297, Euro 20,00

· Valerio Timpanaro · PID: http://hdl.handle.net/21.11108/0000-0007-C2DB-7 Nell’«avvertenza», situata all’inizio dell’ultimo volume di Homo Sacer, L’uso dei corpi, Giorgio Agamben specifica che il suo progetto non può essere portato a compimento, ma piuttosto abbandonato e continuato da altri. All’interno di questa soglia […]

Read more

Giorgio Villani, Il convitato di pietra. Apoteosi e tramonto della linea curva nel Settecento. Firenze: Leo S. Olschki Editore 2016
ISBN: 978-88-222-6436-7, pp. 119, Euro 25,00

· Ursula Reuter-Mayring · PID: http://hdl.handle.net/21.11108/0000-0007-C2DD-5 Nelle opere d’arte d’una medesima epoca è possibile rintracciare degli schemi formali simili ai quali anche gli artisti più intrapendenti si uniformano. […] La linea curva non fu la costante stilistica dell’arte durante la prima […]

Read more

Renata Viganò, Agnese geht in den Tod. Deutsch von Ina Jun-Broda, neu bearbeitet und mit einem Nachwort von Ulrike Schimming. Hamburg: edition fünf 2014
ISBN: 978-3-942374-46-0, 315 S., Euro 21,90

· Francesca Bravi · PID: http://hdl.handle.net/21.11108/0000-0002-44A9-3 «Aber ihr werdet nach Hause gehen, und dann könnt ihr allen erzählen, was ihr durchgemacht habt, und dann werden es sich alle sehr gut überlegen, ob sie wieder einen Krieg anfangen.» (2014: S. 295) Das sind […]

Read more